Montag, 19. Dezember 2011

Performa Jane - Die Erstaufführung.

Sie sind da! Und sie sind toll!


Couch-Climbing.

Größe 39 passt ganz wunderbar. Ich bin schon gespannt, ob das auch nach wochenlangem Tragen so bleiben wird, denn das Wildleder ist tatsächlich sehr weich und gibt sicher noch ein wenig nach. Aber für den Fall habe ich dann ja die Schnalle, die den Schuh am Fuß halten wird, denke ich. Sie kann nicht wirklich geöffnet werden, sondern wird, auch wenn man den Klettverschluss gelöst hat, noch von einem kleinen Gummizug zusammengehalten.


Quetsch, quetsch...

Besonders gefreut habe ich mich zusätzlich darüber, dass Voycontigo mir mit dem Umtausch gleich noch ein weiteres Paar Zehensocken mitgeliefert hat. Sogar in der gleichen Farbe, schwarz-rot gestreift.
Lasst euch übrigens nicht durch die Farbangabe des Herstellers verwirren. Die Schuhfarbe soll ja, wie bereits im anderen Post erwähnt, "violett" sein - aber da sie mir nun vorliegen, möchte ich hier mal ein Fass aufmachen und sage: Es ist MAGENTA! Also die Farbe, die in der Malerei heutzutage als Grundfarbe Rot verwendet wird (auf den Fotos wirken die Janes ja auch beinahe rein rot). Violett gehört derweil zu den Lila-Tönen! Ganz gleich, mir gefällt´s.




Durch die sehr dünne und weiche Gummisohle sind die Janes natürlich reine Indoor-Schlappen. Aber das Tragegefühl ist eben dementsprechend auch sehr nah dran am echten Barfuß gehen.
Die Performa Janes sind nun also die Dritten in meinem VFF-Bund. Und ich hab sie jetzt schon zum Fressen gern.

Oh, mein zweites Paar ist übrigens auch noch nicht so lange bei mir. Ich hab völlig versäumt, davon zu erzählen. Es sind schwarze KSOs:



Gekauft in Düsseldorf bei Run². Ursprünglich sind wir dort hingefahren, weil der Shop ein schönes Bikila-Modell drastisch heruntergesetzt hatte. Leider hat mir das Modell nicht gepasst. Aber die Damen-KSOs waren ebenfalls heruntergesetzt - und schwups, sie sitzen wie angegossen. Meine Güte, ich liebe diese Schuhe...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen